Impuls
Wegwerfmentalität
Psalm 66,20
Was uns nicht gefällt oder überflüssig ist, das kommt fort. Oft sind wir schnell bei der Hand mit dem Wegwerfen. Auf eine andere Weise erleben wir auch eine gewisse Wegwerfmentalität. Manchmal werden unsere Worte, Ideen, Vorschläge von anderen verachtet und verworfen. Sie kommen nicht an. Gibt es auch bei Gott eine Wegwerfmentalität? Einiges gehörte sicherlich auf den himmlischen Müllberg. Nicht alles, was wir sagen und tun, ist wirklich gut. Aber eine Gewissheit haben wir, die ein Psalmbeter so ausdrückt (66,20): „Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.“ Unser Gebet kommt bei Gott nicht auf den Müll. Das gibt mir Mut, mich immer wieder neu an ihn zu wenden. Wie er mein Gebet ernst nimmt, so nimmt er mich als Mensch ernst und schiebt mich nicht verächtlich beiseite. Und auch ich möchte ihm keinen Müll vorhalten, sondern mein herzliches Vertrauen und meine tiefe Verehrung. So, wie er meine Worte nicht verwirft, so will ich auch seine Worte nicht wegwerfen, sondern hören und ernst nehmen.
Martin Hennemann
älterer Impuls